Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.10.2009, 04:05   #6   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.878
AW: Löslichkeitsprodukt berechnen

die bei der uni bayreuth genannte loeslichkeit betraegt 6.9 mg/l , also relevant weniger als mir meine (von wikipedia ansonsten ungeprueft uebernommene) quelle als wert anegeben hat (14 mg/l)

wikipedia bezieht sich auf "Eintrag zu CAS-Nr. 471-34-1 in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 20. August 2008" sowie eine genannte bezugstemperatur von 20°C - das hoert sich fuer mich vertrauenswuerdig an

uni bayreuth nennt weder quelle noch bezugstemperatur (bereits in diesem letzten aspekt koennte sich alles klaeren)

allein hierin liegt der unterschied

der rechenweg in deinem link / bei der uni bayreuth ist - incl. der vereinfachungen - meinem ansonsten voellig identisch

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige