Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.10.2009, 08:13   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Röntgenstrahlung Leuchtstofflampe

Das 'Zauberwort' Beschleunigungsspannung steht doch im Beitrag davor...

Mit einigen hundert Volt kann man Elektronen der äußeren Schalen, um bei diesem Modell zu bleiben, beschleunigen und dadurch die Elektronen auf höhere Energieniveaus(der nächsten Schale) zu stoßen. Fällt das so angeregte Elektron wieder auf die Ausgangsschale zurück wird die Energie wieder abgegeben - die dann gerade für die Emission als Licht ausreicht.

Wird dagegen das Elektron mit mehreren tausend Volt angestoßen so können Elektronen der inneren Elektronen angeregt werden, die dann wieder frei werdende Energie ist dann auch viel höher und wird als Röntgenstrahlung abgegeben.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige