Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.10.2009, 00:27   #5   Druckbare Version zeigen
Crusher15 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 49
AW: Unstetigkeit der 3d-Reihe

Aber in dem Fall wird doch das gleiche Orbital aufgefüllt. Demnach dürften die Elektronen auch keinen weiteren Raum ausfüllen. Die Kernladung nimmt zu aber innerhalb eines Orbitals kann die Abschirmung nicht so stark erfolgen, oder doch?
Irgendetwas muss doch noch dahinter stecken. Ungewöhnlich ist doch, dass auch Ag und Au so einen vergleichsweise großen kovalenten Atomradius haben bzw. Zn Cd Hg auch. Ga, In unt Tl machen aus meiner Sicht ja noch Sinn, da dort die p-Schale neu besetzt wird und dann die Abschirmung wohl größer ist.
Kann mir nicht vorstellen, dass man diese Ausnahmen nicht begründen kann.
Crusher15 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige