Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.10.2009, 20:12   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: NaOH Herstellung u. Einstellung mit C6H8O7

Mit Citronensäure? Warum nicht mit HCl? Letzteres gibt es als Maßlösung zu kaufen...macht meiner Meinung nach wesentlich mehr Sinn als eine (vermutlich selbst hergestellte) Citronensäurelösung (deren Titer man vorher ebenfalls einstellen müsste) zu verwenden.

Dieses Rechnen mit Formeln ist der größte Schwachsinn überhaupt. Für jeden Spezialfall eine Formel, aber keine Sau blickt durch.

Mit dem Stoffmengenverhältnis, Dreisatz und den (ggf. nach dem gesuchten Buchstaben umgestellten) Formeln M=m/n, c=n/v und Titer=c/~c lässt sich das alles (und noch viel mehr, so ziemlich die gesamte Stöchiometrie) berechnen.
Mit diesen Formeln im Hinterkopf bin ich wunderbar durch die Laboranten-Ausbildung bekommen. Ist vielleicht eine Spur aufwändiger als alles in eine Formel einzusetzen, dafür muss man sich aber nicht so viel merken und die Methode ist universell anwendbar: bei Bestimmungen, bei Synthesen - überhaupt die gesamte Stöchiometrie...

Titerstellung:
1. Reaktionsgleichung aufstellen
2. Stoffmengenverhältnis ermitteln (aus den Koeffizienten der Reaktionsgleichung)
3. gesuchte Stoffmenge (Natronlauge) aus bekannter Stoffmenge (Citronensäure; n ergibt sich aus c und V der Lösung) berechnen
4. aus Stoffmenge und Volumen Konzentration berechnen
5. Titer ausrechnen, Formel siehe oben

Aliquote nicht vergessen!

Welche Masse an Citronensäure ungefähr benötigt wird, lässt sich analog (nur eben umgekehrt; siehe Schritte 1-3) berechnen, die Stoffmenge wird dann über die Molmasse in eine Masse umgerechnet.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige