Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.10.2009, 17:34   #1   Druckbare Version zeigen
Cydia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
Vorschläge für eine passende Überschrift machen. Danke.

Hey, ich bräuchte dringend Hilfe bei ein paar Aufgaben. Auf dem Arbeitsblatt haben wir mindestens die Hälfte der Aufgaben noch nie im Unterricht drangenommen. Mein Lehrer sammelt das am Freitag ein (Wird wie 'ne Arbeit gewertet) und ich hab' keinen Plan wie ich das hinbekommen soll Im Internet hab' ich bis jetzt nicht viel gefunden und selbst probiert hab ichs schon, verstehe aber nicht viel. Wär' echt toll, wenn mir jemand dabei helfen könnte Hier die Aufgaben, die ich nicht verstehe:

1. Triff eine Aussage über die Art der chemischen Bindung in den folgenden Elementen und Verbindungen: Chlor, Iod, Stickstoff, Sauerstoff, Natrium-chlorid, Natriumbromid, Magnesiumchlorid, Magnesiumoxid, Kohlenstoffdioxid, Methan, Ammoniak.

2. Bei Fäulnisprozessen bildet sich unter anderem der nach faulen Eiern riechende Schwefelwasserstoff (H2S).
a) Stelle Vermutungen über Bau und Eigenschaften von Schwefelwasserstoff an.
b) Notiere die Formel in Elektronenschreibweise.
c) Das Schwefelwasserstoffmolekül ist ein gewinkeltes Molekül. (der Winkel zwischen den beiden Schwefel-Wasserstoff-Bindungen beträgt etwa 92°) Entscheide, ob es sich beim Schwefelwasserstoffmolekül um ein Dipol-Molekül handelt. Kennzeichne gegebenenfalls die Ladungsschwerpunkte an der Formel in Elektronenschreibweise.

3. Schwefeldioxid (SO2) ist unter Bedingung des Normzustands ein gasförmiger Stoff. (Schmelztemperatur komisches vs = -76°C; Siedetemperatur komisches vs = -10°C)
a) Stelle aufgrund dieser Angaben eine Vermutung an, wie dieser Stoff aufgebaut sein könnte.
b) Erläutere den Zusammenhalt von Schwefel- und Sauerstoffatomen in dieser Verbindung.
c) Zeichne ein Teilchenmodell dieser Verbindung.

4. Erläutere den Aufbau des festen Iods.

5. Beschreibe den räumlichen Bau von Molekülen der Stoffe Kohlenstoffdioxid und Ammoniak mithilfe des Elektronenpaarabstoßungsmodells.

6. Ein Vergleich der Schmelz- und Siedetemperaturen der Waserstoffverbindungen der Elemente der 5. Hauptgruppe des Periodensystems der Elemente zeigt, dass Ammoniak ungewöhnlich hohe Schmelz- und Siedetemperaturen besitzt. Erläutere diesen Sachverhalt mithilfe des Baus von Ammoniak.

7. Beim Lösen von wasserfreiem Calciumchlorid erwärmt sich die Lösung, dagegen ist das Lösen des Salzes Kaliumnitrat mit einer Abkühlung der Lösung verbunden. Erläutere.

8. Vergleiche die Lösemittel Wasser, Benzin und Alkohol.



Denkt jetzt bitte nicht, ich bin faul oder so, ich versteh's einfach nicht. Ein paar der Aufgaben hab' ich ja auch schon geschafft. Wäre echt toll wenn ihr mir Tipps geben würdet, noch besser wären die Lösungen, da ich diese Woche noch zwei Arbeiten schreibe, also nicht viel Zeit habe.


Cydia
Cydia ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige