Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.10.2009, 20:02   #2   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.884
AW: Bildungsenthalpie durch Bindungsenthalpien

wenn ichs richtig ueberblicke ist dein ansatz korrekt
es koennte jedoch sein dass du hier einen tippfehler drin hast :

(5C-H,1C-C,2C-N,2N-H)

wg "wie stelle ich C=O dar?" meine ich zu entsinnen dass man bei dem von dir zu bearbeitenden verfahren (sofern eben keine genauer tabellierten werte geliefert werden) hilfsweise eine doppelbindung wie 2*einfachbindung in ansatz bringt

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige