Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.10.2009, 19:48   #1   Druckbare Version zeigen
Maxga  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 61
Bildungsenthalpie durch Bindungsenthalpien

Abend,
wir sollen in Chemie die Bildungsenthalpie von Essigsäure und von Aminoethan mithilfe der Bindungsenergien berechnen.
Mit Aminoethan hab ich es wie folgt gemacht:
Als erstes habe ich die Summe aller Bindungsenthalpien (5C-H,1C-C,1C-N,2N-H) in Aminoethan gebildet.
Dann stand in den Anmerkungen, dass wir davon ausgehen, dass die Stoffe aus isolierten,gasförmigen Atomen gebildet werden, also habe ich die Enthalpien berechnet, die beim Bilden der isolierten Atome entstehen, berechnet(2*Sublimationsenthalpie von Kohlenstoff,3 1/2*Dissoziationsenthalpie von Wasserstoff, 1/2* Dissoziationsenthalpie von Stickstoff). Dann habe ich diese Werte addiert mit der Summe der Bindungsenthalpien in Aminoethan * (-1), weil die Bindungen ja geknüpft werden.
Da bekam ich als Wert -66,5 kJ/Mol. Der Literaturwert ist -74.1 kJ/mol, und da das Verfahren mit den Bindungsenthalpien nur ein Näherungswert ist, kam mir das ganz gut vor. Ist das soweit richtig, oder falsch?
Bei Essigsäure habe ich das gleiche gemacht, und bekomme -349 kJ/Mol raus, aber da wurde ja nicht berücksichtigt, dass eine Doppelbildung entsteht in der Essigsäure, darum glaube ich , dass das falsch ist. Literaturwert ist auch irgendwas mit über -400kJ/Mol.
Wie kann ich das berücksichtigen?

Grüße

Geändert von Maxga (05.10.2009 um 20:12 Uhr)
Maxga ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige