Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.10.2009, 17:50   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Pi-Bindungen,Sigma-Bindungen: Warum, wieso,weshalb?

Hallo postkarte,

auf einfachem Schulniveau mal ein Versuch:

- Atome besitzen verschiedene Atomorbitale, die unterscheidliche Formen haben (z. B. s-Orbitale, die kugelfömig sind, oder p-Orbitale, die die Fom einer Hantel haben9.
- Bindungen entstehen dadurch, dass diese Orbitale überlappen, also einen gemeinsamen Raum bilden, in denen sich die Elektronen aufhalten.
- Überlappen zwei s-Atomorbitale, so bildet sich eine sigma-Bindung. In dieser befinden sich die Elektronen bevorzugt zwischen den beiden Atomrümpfen. Dreht man die Bindung, so ändert sich nichts. Beispiel: H2
- Überlappt ein s- mit einem p-Orbiatl, so bildet sich ebenfalls eine sigma-Bindung, z. B. bei NH3.
- Überlappen zwei p-Orbitale, so bildet sich eine pi-Bindung. Der Überlappungsraum befindet sich nicht direkt zwischen den Atomrümpfen, sondern ober- und unterhalb der Bindungsachse. Er ist nicht rotationssysmmetrisch.
- pi-Bindungen findet man bei Mehrfachbindungen, wobei z. B. bei Ethen eine der Bindungen zwischen den beiden Kohlenstoffatomen eine sigma-Bindung ist und die zweite Bindung eine pi-Bindung.

Ich hoffe, das hilft fürs erste.

Gruß

arrhenius
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige