Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.10.2009, 16:22   #6   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: Pi-Bindungen,Sigma-Bindungen: Warum, wieso,weshalb?

Die MO-Theorie (LCAO, MO-Schema, sigma- und pi-Bindungen) sollte man erstmal getrennt von der VB-Theorie (Hybridisierung) verstehen.

Eine sigma-Bindung ist rotationssymmetrisch mit der max. Elektronendichte auf der Kernverbindungsachse (z.B. x-Achse)

Eine pi-Bindung ist nicht rotationssymmetrisch und die max. Elektronendichte liegt nicht auf der Kernverbindungsachse.

Wenn jetzt zwei px-Orbitale (=Atomorbital) sich auf der x-Achse nähern, werden
sich beide Orbitale irgendwann überlappen und ein gemeinsames Orbital (=Molekülorbital) bilden, in diesem Fall ein sigma-Orbital, weil die max. Elektronendichte....

Wenn sich zwei py-Orbitale auf der x-Achse näheren (also immer noch der Kern/Kern-Achse), überlappen diese Atomorbitale und bilden ein gemeinsames
Orbital (= Molekülorbital), in diesem Fall ein pi-Orbital, weil die Elektronendichte oberhalb und unterhalb der Kern/Kern-Achse am größten ist,
auf der Kern/Kern-Achse aber Null.

Ist das verständlich?
miez ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige