Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.10.2009, 13:48   #4   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.881
AW: Wer reagiert mit wem?

auch mit nur zwei reaktanden ist die situation nicht eindeutig, den woher weisst du dass nicht folgendes passiert:

NaOH + HCl --> NaH + HOCl oder --> Na + H2O + 0.5 Cl2

eben. das sieht man den sachen ohne vertiefte kenntnis eben nicht an.

man kann sowas ansatzweise rechnen, z.b. indem man guckt welche reaktionen wieviel energie liefern/kosten und dann sich den energielieferndsten gesamt-prozess raussucht, aber auch das ist ziemlich unsicher (chemie waehlt nicht immer den maximal-energie-weg), erfordert sowas wie eine "vorahnung" was es denn wohl werden koennte und ist ansonsten auch eher aufwendig.

noch genauere berechnungen - quantenmechanik - sind zwar theoretisch der koenigsweg zur loesung, entziehen sich aber wg. komplexitaet im moment noch unsere benutzbarkeit.

und dann bleibt eben nur "lernen": man kann sich den wust an vorgangen in "klassen" ordnen und versuchen in den ausgangsstoffen diese wiederzuentdecken, und dann die klassentypischen interaktionen probieren.
"sauere + base = salz + wasser", das waere so eine klassenreaktion
dann musst du gucken in welche klassen deine reaktanden gehoeren (oft gehoeren die in mehrere klassen gleichzeitig, das macht die dinge dann ggf. etwas unuebersichtlich), und entscheiden was da dann wohl so abgehen sollte.

chemie besteht ganz wesentlich darin eine vielzahl dieser interaktionstypen zu kennen, und an einem system dann zu entscheiden welche der potentiellen kandidaten hier dann wohl zum zuge kommen.
und das geht nur durch lernen + erfahrung sammeln, und manchmal eben auch nur durch ausprobieren.
aber das macht chemische forschung ja dann auch so spannend...

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige