Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.10.2009, 22:06   #8   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Zunahme der Van-der-Waals-Kräfte

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Die Frage aber ist, was man darunter versteht. Und da scheinen sich die Geister ja zu scheiden. Für mich zählen auch die Kräfte zwischen permanenten Dipolen zu den VdW - Kräften, was nach meinem RÖMPP eine Minderheitsposition ist , während Ihr Verständnis der Mehrheitsmeinung zu entsprechen scheint.
So ist es.
Zitat:
Fragt sich nur, wie man dann die Bindung zwischen permanenten Dipolen nennt.
Dazu sagt man doch üblicherweise Dipol-Dipol Wechselwirkung.
Diese ist überdies (für mich wenigstens) klar abgrenzbar gegen die "reine" vdW Wechselwirkung. Ich lasse mich aber gerne belehren.

EDIT Wie kommen Sie denn dazu, beide Wechselwirkungen unter dem Begriff der vdW Wechselwirkung zu subsumieren ?
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige