Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.09.2009, 12:00   #11   Druckbare Version zeigen
Kalomel Männlich
Mitglied
Beiträge: 948
AW: Salzbildung von Nichtmetallen

Intermetallische Verbindung ist mir ein Begriff. Das wurde während des Studiums mal gaaaanz am Rande angeschnitten.

Von den Eigenschaften liegen die intermetallischen Verbindungen zwischen den Metallen und den Salzen.

Meiner Meinung nach überwiegt doch in Salzen die Ionische Bindung. Werden aber 2 Metalle zusammengefügt, überwiegt die metallische Bindung und es bilden sich Legierungen oder intermetallische Verbindungen.
Vielleicht kommt mein falsches Wissen ja daher, dass Ionenbindungen für Salze notwendig sind, diese aber durch die EN-Differenz hauptsächlich von Nichtmetall-Metall-Kombinationen ausgebildet werden. Ausnahmen wären Elemente mit hoher Elektronegativität wie z.B. O, F, N, die auch mit anderen Nichtmetallen ionische Bindungen ausbilden können (NH4Cl)?
Zumindest bei anorg. Salzen.

Mich würde aber mal interessieren, mit welchem Hintergrund FK von Salzen spricht, die nur aus Metallen bestehen. Das sagt er ja nicht einfach so.
Könntest Du das evtl. ausführen?
__________________
Wissen ist gefährlich, Unwissen die Gefahr!

"Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, dass meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken."
(J.W.Goethe: Die Leiden des jungen Werther)

Geändert von Kalomel (28.09.2009 um 12:05 Uhr)
Kalomel ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige