Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.09.2009, 16:57   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: Elektrische Leitfähigkeit

Zitat:
Zitat von Martin93 Beitrag anzeigen
Hallo!

Ich habe eine Frage... Und zwar zur elektrischen Leitfähigkeit...

Ich weiß, dass Natriumchlorid-Lösung, Silber, Propanol, Propanol-Lösung, Kupfer, verdünnte Essigsäure, NaOH flüssig und als Schmelze den Strom leiten...

Die Stoffe kann man ja nun Gruppen zuordnen, z.B. Molekülsubstanzen, Ionensubstanzen, Metalle, Kohlenwasserstoffe.
Und die elektr. Leitfähigkeit beruht ja auf dem Vorhandensein von frei bewegl. Ladungsträgern...

Aber wie kann ich jetzt die elektr. Leitfähigkeit der einzelnen Gruppen erklären. Warum leiten Molekülsubstanzen? Warum Ionensubstanzen gelöst? Warum Metalle? Warum Kohlenwasserstoffe?

LG
Bei Anlegen eines elektrischen Feldes koennen bei Saueren , Laugen, Salzloesungen und Schmelzen die entprechenden Ionen zur Anode bzw. kathode wandern. Bei Metallen wandern Elektronen (Elektronengas). Der Alkohol (OH-Gruppe) koennte auch polarisiert werden und etwas den Strom leiten. Aber Kohlenwasserstoffe sind Nichtleiter, da geht nichts.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige