Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.09.2009, 08:53   #4   Druckbare Version zeigen
Kalomel Männlich
Mitglied
Beiträge: 948
AW: Reaktionsgeschwindigkeiten

Es ist nicht möglich, anhand der Reaktionsgleichung die Ordnung zu bestimmen. Nur Abschätzen ist möglich.

Wie bereits gesagt, addierst du die Exponenten der Konzentrationen im Geschwindigkeitsgesetz (wie das Aufstellen des Geschwindigkeitsgesetzes funktioniert und was du dabei beachten musst ist dir bekannt?)

Beispielsweise diese Reaktion:

2 A ==> 1 P

Das entsprechende Geschwindigkeitsgesetz bezogen auf das Edukt A lautet:

dc(A)/dt = t = - k * c(A)2

Die Summe der Exponenten wäre hier 2, daher eine Reaktion 2ter Ordnung in A!

Würdest du die ganze Sache auf das Produkt P betrachten würde es lauten

dc(P)/dt = t = k * c(P)1

Da die Summe der Exponenten hier 1 ergibt, bedeutet das, dass es sich um eine Rkt. 1. Ordnung in P handelt.


Das ganze Verfahren ist allerdings nur zur Abschätzung gedacht, hat mit der Realität wenig zu tun. Tatsächlich muss man die Ordnung über Versuche bestimmen. Die oben genannte Reaktion könnte auch nur 1/2ter oder sogar 0. oder 3. Ordnung sein.
__________________
Wissen ist gefährlich, Unwissen die Gefahr!

"Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, dass meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken."
(J.W.Goethe: Die Leiden des jungen Werther)
Kalomel ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige