Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.09.2009, 14:43   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Säurestärke, Löslichkeit und Siedepunkt

Hallo Fischsuppe,

zu 1) Hier ist der +I-Effekt der Alkylgruppen der entscheidende Faktor. Metahnsäure ist saurer, wie man auch an dem KS-Wert sehen kann.

zu 2)In Wasser lösen sich polare Stoffe oder Stoffe mit polaren Gruppen. Pentatriol hat drei Hydroxylgruppen, Octanol ...

zu 3) Zwei Aspekte sind wichtig: die Molekülmasse und die zwischenmolekularen Kräfte. Je größer die Molekülmasse, umso höher der Siedepunkt(wenn die Anziehungskräfte vergleichbar sind).
Bei gleicher Masse ist der Siedepunkt bei dem Molekül größer, welches stärkere Anziehungskräfte hat, also z. B. Wasserstoffbrücken anstelle von Van-der-Waals-Kräften.

Gruß

arrhenius
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige