Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.09.2009, 17:27   #3   Druckbare Version zeigen
Marvin92 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 384
AW: Reaktionsenthalpie

Zitat:
Zitat von Joern87 Beitrag anzeigen
Du bekommst keine Antworten, da nicht klar ist, was genau du gemacht hast.

Ich vermute, du willst die Reaktionsenthalpie für die Reaktion von Eisen mit Schwefel über eine kalorimetrische Messung bestimmen.

Du hast 3 Gramm eines Gemisches. Liegt der Schwefel im Überschuss vor? Wie sind die Massen? Wie ist die Reaktionsgleichung?

Welchen Wert hat ck? Welche Einheit hat ck? Welche Temperaturdifferenz wurde gemessen?
Ich habe ein Experiment durchgeführt:
3g vom Eisenschwefel-Gemisch (7:4 Verhältnis) habe ich in ein Reagenzglas gepackt, dieses war wieder in einem Reagenzglas, in dem auch noch Watte enthalten war und im Kalorimeter waren 200ml Wasser vorhanden.
Dann habe ich das Gemisch angezündet und sollte die Temperatur messen.

Temperaturdifferenz war 3°C

Habe 2 Aufgaben dazu zu lösen:
1) Reaktionsgleichung formulieren
2) Berechnen Sie die Reaktionsenthalpie für die Reaktion von 1mol Eisen

1) Fe4S7 + O2 --> Fe4S7O
Eine Verbrennung hat ja immer was mit einer Oxidation zu tun, oder?

2) {\Delta}RH = cw * mw + ck * mk * {\Delta}T

{\Delta}RH = (4,18 * 200 + 0,46 * 3) * 3
= 2512,14J

(* Die spezifische Wärmekapazität von Eisen habe ich immer Internet gefunden:
http://schulen.eduhi.at/riedgym/physik/10/waerme/kapazitaet/start_kapazitaet.htm)
__________________
Gruß Marvin
Marvin92 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige