Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.09.2009, 12:04   #7   Druckbare Version zeigen
Spektro Männlich
Mitglied
Beiträge: 952
AW: Ammoniak und NH5

Zitat:
Zitat von krabbelhase Beitrag anzeigen
hallo!! also mir is das thema beim suchen aufgeffalen, und dummerweise versteh ich das nich so ganz...
wir sind noch nich so weit, aber wir hatten schon dass jedes atom eine stabile außenschale erhalten will. und da kam mir die frage, wie es dann ammonium geben kann, obwohl stickstoff nur 3 elektronen aufnehmen kann....weil das mit den valenzorbitalen versteh ich nich so ganz...
also das ganze nochmal für dumme bitte...

krabbelhase
Ein isoliertes Stickstoff-Atom hätte 5 Außenelektronen, kann also noch max. 3 weitere aufnehmen. Im NH3 Molekül kommen zum Stickstoff-Atom noch 3 Wasserstoffatome hinzu, die jeweils ein eigenes Elektron noch mitbringen.

Stickstoff und Wasserstoff teilen sich dann jeweils zwei Elektronen, so daß der Stickstoff über 3 doppelt besetzte bindende MO plus noch ein nicht-bindendes AO (lone-pair) mit 2 Elektronen verfügt -> Summe 8 Elektronen, voll besetztes Oktett.
Käme nun ein weiteres Wasserstoff-Atom mit einem Elektron hinzu, so hätte man 9 (und damit zu viele) Elektronen. Deswegen gibt es KEIN NH4. Nimmt man hingegen ein H+-Proton ohne eigenes Elektron hinzu, so kann dieses an das noch übrige freie Elektronenpaar vom Stickstoff gebunden werden. Die positive Ladung bleibt allerdings erhalten. -> (NH4)+ Ammonium-Ion
Spektro ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige