Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.09.2009, 21:30   #1   Druckbare Version zeigen
Gunslinger Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 48
Abfassen eines wissenschaftlichen Papers

Hallo liebe Community,

Ich stehe derzeit vor einem Problem, und hoffe, dass eure Erfahrung mir dabei helfen kann. Unter euch gibt ja sicher viele, die schon wissenschaftliche Publikationen geschrieben haben.
Folgendes ist das Problem: ich bin Student im fünften Semester und habe gerade ein Mitarbeiterpraktikum in der OC absolviert. Das Protokoll zu diesem Praktikum soll nun zum ersten Mal so abgefasst werden, als wenn es sich dabei um eine wissenschaftliche Publikation handelt.
Die Gliederungspunkte sind also: Einleitung, Ergebnisse, Experimenteller Teil, Literaturverzeichnis (Hab ich noch was vergessen? Diskussion kann ich weglassen).
Expermenteller Teil ist klar, da kommen die Arbeitsvorschriften und die Charakterisierung der Produkte rein (in meinem Fall nur NMR).
Aber in die Einleitung, was soll da rein? Nach welchem Mechanismus die Reaktionen verlaufen? Was die Hintergründe der Theorie betrifft, so habe ich davon ziemlich wenig Ahnung, habe ja nur 3 Wochen an dem Projekt gearbeitet. Ein bißchen was habe ichmir durch ältere Paper zu dem Thema angeeignet, aber was ich davon da reinschreiben soll, weiß ich nicht.
Was kommt zu den Ergebnissen? Das einzige, was ich in dem Praktikum gemacht habe, war, ein paar Präparate herzustellen, welche Ergebnisse soll ich da großartig festhalten?
Ich würde ja meine Assistentin dazu fragen, aber die ist blöderweise im Moment im Urlaub. -.-

Mein Thema ist übrigens die Synthese von Carbinen mittels Hay-Kupplung. Also erstmal Butadiin. Dann kann man durch anfügen von Platin-Endgruppen die C-Ketten verlängern (was ioch gemacht habe). Mehr wars eigentlich nicht.

Wäre super nett wenn mir jemand helfen könnte!
Danke schonmal
Gunslinger ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige