Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.09.2009, 13:16   #2   Druckbare Version zeigen
DerEsel Männlich
Mitglied
Beiträge: 242
AW: Kupfersulfat als Pulver brennbar?

Also zunächst mal is es so, Dass das kupfersulfat an sich nicht brennt. auch in der flamme verbennt es nicht, es wird lediglich ionisiert und fürt dabei zu einer Flammenfärbung.

Es gibt 2 möglichkeiten der Flammenfärbung:
1. Metall pur verbrennen
2. Salze der Metalle in eine flamme Bringen

Sowas wie methanol mit Kupfer is ja jetz ein speziealfall.

Grundsätzlich kannst du Espit oder grillanzünder nehmen und irgendwelche Metallsalze draufstreuen. Allerdings gehen nur die, bei denen die relativ niedrige energie der Flamme zum ionisieren ausreicht


Metallpulver brennen grundsätzlich in verschiedenen farben und zwar ohne zusätzliche brandbeschläuniger, allerdings benötigen die meisten metalle deutlich höhere temperaturen. Welche Sachen möglich sind Guckst du HIER.

Was wir in der Ausbildung immer gern gemacht haben war Magnesium mit metallen oder metallsalzen zu mixen (nicht viel, vieleicht 0,5g) und dann an zu zünden. gibt nen grellen Farbigen Blitz. (Sehr grell)


ABER:
1. VORSICHT mit metallpulvern. das kann richtig schief gehen. richtg richtig richtig. Die sind teilweiße EXTREM leicht entzündlich und EXTREM schwer zu löschen.
2. Nicht zu viel Metallsalze nehemn, da die dämpfe jetz auch nich so gesund sind. und sehr viel ist auch echt nicht nögig. für die Flammenfärbung reichen vergleichsweiße geringe mengen aus.
3. Keine Nitrate, Peroxide, Perchlorate, grundsätzlich alles mit einem "per" im Namen ... mit Brennbaren Stoffen kombinieren
__________________
HCl sind saure Gase und tun ganz schön aua in der Nase.


mfg Der Esel
------------
Lobpreiset Tobee

(fast) alles kleinsreiber - weils einfach schneller geht.

Geändert von DerEsel (18.09.2009 um 13:32 Uhr)
DerEsel ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige