Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.09.2009, 12:44   #3   Druckbare Version zeigen
Kalomel Männlich
Mitglied
Beiträge: 948
AW: Wann ist eine Verbindung wasserlöslich?

Zitat:
(Sorry wegen der Schreibweise der Reaktionen, ich hoffe man kann das irgendwie entziffern, verstehe leider nicht so richtig, wie das mit den Indexen funktioniert...)
Ist ganz einfach. Das, was du tieferstellen möchtest, markierst du und klickst die entsprechende Schaltfläche. Die erkennst du daran, dass "[sub]-code einfügen" angezeigt wird, wenn du mit der Maus darüber fährst.

Übrigens ist der Plural von Index Indizes.



Die Löslichkeit hängt im wesentlichen von der Art und Anzahl an funktionellen Gruppen in der Verbindung ab. Zu Anfang kannst du dich an dem Beitrag von FK orientieren: Polare Lösungsmittel lösen polare Stoffe, unpolare lösen unpolare Stoffe.
Es gibt aber auch Stoffe, wie z.B. Ethanol, die haben ein polares Ende (-OH) und ein unpolares (-CH3). Dementsprechend können sie zu gewissen Anteilen sowohl polare als auch unpolare Verbindungen lösen.

Die Löslichkeit der Stoffe findest du z.B. auf Wikipedia oder in den Sicherheitsdatenblättern. Diese kann man auch online finden. Google: Sicherheitsdatenblatt [Verbindung/Stoff]
__________________
Wissen ist gefährlich, Unwissen die Gefahr!

"Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, dass meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken."
(J.W.Goethe: Die Leiden des jungen Werther)
Kalomel ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige