Anzeige


Thema: CO2-Diffusion
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.09.2009, 16:22   #1   Druckbare Version zeigen
Chris Toffer  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
CO2-Diffusion

Grüße!

Ich habe CO2 in Wasser gelöst und in ein Gefäß gegeben. In diesem Gefäß befindet sich ein Schlauch durch dessen Wand das gelöste CO2 diffundiert. Der Schlauch wurde vorher mit Sticksotff gespühlt. Über die Zeit habe ich die Konzentration von CO2 in Gas- und Wasserphase gemessen. Da sich die CO2-Konzentration im Wasser kaum ändert, habe ich sie als konstant angenommen und einen Mittelwert gebildet. Mit Hilfe dieses Wertes und dem Henry-Gesetz wollte ich nun die potentielle CO2-Konzentration in der Gasphase berechnen.
Aus dieser Liste habe ich die Henry-Konstante (kH=3,5E-02 M/atm) entnommen und in die bequemere, dimensionslose Version (kH,cc) überführt:
kH,cc = T * kH / 12,2
Das Gefäß wurde über die Zeit der Diffusion gekühlt, die Temperatur blieb also konstant auf 284,15K.
Wenn ich nun aber über flogende Gleichung die Konzentration in der Gasphase berechene, komme ich auf Werte die weit unter den gemessenen liegen.
cg = cw / kH,cc
mit:
cg = CO2 Konz. in Gasphase [ppm]
cw = CO2 Konz. im Wasser [ppm]

Was mache ich falsch?
Chris Toffer ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige