Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.09.2009, 00:02   #1   Druckbare Version zeigen
Cebe Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 263
Unvollständige Verbrennung von Methan

So, dass dritte Thema für heute, dann hör ich auch auf !
In meinem ersten Praktkum haaben wir einen Versuch zur Brennerflamme durchgeführt, wobei es auch um die Frage ging, worauf die gelbe Farbe der Brennerflamme zurückzuführen ist. Weshalb wir auch mit der unsvollständigen Verbrennung zu tun hatten.
Ich hab dazu die Gleichung für die vollständige Verbrennung des Methangases aufgestellt. Aber bei der unvollständigen Verbrennung bin ich am Ende sogar irgendwie über Umwege auf Ameisensäure als Reaktionsprodukt gekommen

Zum Anhang:
I. Ist die vollständige Verbrennung, die ist mir klar.
II. Sind meine zwei Ideen für die unvollständige Verbrennung, wobei ich weitergeführt habe, da ich davon ausgegangen bin, dass das Kohlenstoffatom bei 1.) wohl eher mit dem Wasserstoff reagiert. Wikipedia spuckte hierzu die Gruppe der ungesättigten Kohlenwasserstoffe aus, die angeblich sehr reaktionsfreudigg seien. Also dachte ich mir, könnte dieses CH2 vielleicht mit dem Sauerstoff aus der Luft reagieren. Das Ergebniss hat mich dann etwas erstaunt, da ich Ameisensäure rausbekam.

Das Ergebniss erscheint mir auch deshalb fragwürdig, da wenn ich annehme, dass das CH2 mit dem Luftsauerstoff reagiert, ich den eventuell auch gleich der Gleichung hätte zufügen können, womit wir wieder bei der vollständigen Verbrennung wären ... Außerdem hat sich der unverbrannte Kohlenstoff ja als Ruß am Reagenzglas abgesetzt und ich finde Ameisensäure als Reaktionsprodukt unter diesen Umständen etwas sehr gewagt ... .
Ich würde deshalb eher zu 1.) tendieren ( auch, wenn da Kohlenstoff und Wasserstoff getrennt sind ...), wenn überhaupt iriegendeine meiner Überlegungen richtig ist

Ich bin mir nicht sicher und glaube sogar selbst, dass 2.) etwas sehr gewagt ist, zerreißt mich also bitte nicht .


Mfg
Cebe
Cebe ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige