Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.09.2009, 10:16   #1   Druckbare Version zeigen
chrisone Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
Alternativen zum Hybridisierungsmodell?

Hallo,

unser Prof. hat letztens in einer Vorlesung etwas gesagt, dass mich zum grübeln gebracht hat. Er sagte, dass man die Hybridisierung nicht bräuchte, um beispielsweise die Vierbindigkeit des Kohlenstoffatoms zu erklären. Eine alternative hat er allerdings nicht geliefert
Mir ist klar, dass das Konzept mit der Hybridisierung nur ein Modell ist, um bestimmte Eigensschaften zu erklären. Für mich hat es sich bisher aber immer sehr elegant angehört und nun bin ich ein bisschen ratlos. Wie also erklärt man dieses klassische Problem beim Kohlenstoff, dass es zwei gepaarte s-Elektronen und nur zwei für eine Verbindung zur Verfügung stehende ungepaarte p-Elektronen hat? Und wie entsteht dann der Tetraederwinkel?

Wäre nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte...
chrisone ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige