Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.09.2009, 08:40   #37   Druckbare Version zeigen
Alchymist Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.129
AW: Angstfach Chemie

Die Diskussion hat sich etwas vom Ursprungsthema entfernt, aber ich möchte trotzdem nochmal meinen Senf dazugeben:
natürlich kann man exakte Wissenschaften von Geisteswissenschaften abgrenzen. Aber trotzdem sind doch auch die Geisteswissenschaften eben Wissenschaften. Das heißt, es gibt auch in der Germanistik oder in der Philosophie Werkzeuge und Methoden um bestimmte Aufgaben zu bearbeiten. In der Chemie gibt es Werkzeuge und Methoden, um z.B. eine Reaktionsgleichung aufzustellen oder diese Reaktion im Labor durchzuführen. In Deutsch gibt es Werkzeuge und Methoden um z.B. einen Text zu analysieren. Bei der Anwendung dieser Methoden gibt es Ergebnisse die exakt und nicht diskutierbar sind, z.B. welche Stilmittel setzt der Autor ein, welches Versmaß hat das Gedicht usw. Und es gibt Aussagen, über die kann man diskutieren, wie z.B. was der Autor erreichen wollte, als er dieses Stilmittel einsetzte.
IMHO muss ein Lehrer die richtige Anwendung der Methoden benoten, ob ihm die Aussagen, die damit abgeleitet sind gefallen oder nicht. Ich habe aber selbst auch einschlägige Erfahrungen damit, dass es in der Praxis anders läuft. Mir wurden z.B. von der Abiturklausur in Gemeinschaftskunde vom Schulleiter (einem stockkonservativen Sack) 2 Punkte abgezogen, da ihm die politische Grundtendenz nicht passte.
Aber die Schule ist halt auch nicht besser als die Gesellschaft drumrum, und wie sagte mein Großvater in solchen Fällen: "Einer spinnt immer!".
__________________
Schöne Worte sind nicht wahr.
Wahre Worte sind nicht schön.
(Laotse)
Alchymist ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige