Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.09.2009, 18:35   #1   Druckbare Version zeigen
handballgirl weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 101
Lösungsgleichgewichte von Salzen

Hallo Leute!

Ich soll hier zwei Aufgaben berechnen:
1) In einer gesättigten Aluminiumhydroxidlösung beträgt die Hydroxidionenkonzentration c(OH-)= 7,4*10^-9 mol/l. Berechnen Sie das Löslichkeitsprodukt von Aluminiumhydroxid.

2) Berechnen Sie die Masse der glösten Bleiionen in 1L gesättigter Bleichchloridlösung.

Links habe ich eine Tabelle mit den Kürzeln der Salze und den KL bei 25°C.

Wie gehe ich bei Aufgabe 1 vor? Ich habe noch 2 Beispiele, die ich aber nicht nachvollizehen kann.

Bei Aufgabe 2 habe ich einen Ansatz: Bleichlorid hat ja die Formel PbCl2

Nun stelle ich die Gleichung auf: PbCl2 ---> (und Rückpfeil) Pb^2+ + 2 Cl-

Ist das erstmal richtig? Da Blei 2-fach positiv geladen ist und Chlor nur einfach habe ich Chlor verdoppelt...

Dann bin ich dem einen Beispiel weiter gefolgt und rechnete:

KL= c(Pb^2+) * c²(Cl-) = 2*10^-5 mol³*l^-3 ( Dieses steht in der Tabelle)

Beide Konzentrationen seien gleich, daher c(Pb^2+)=c²(Cl-)

Nun komme ich nicht mehr weiter, denn in der Beispielaufgabe waren NUR zwei c vorhanden, die dann BEIDE quadriert wurden. In meiner Aufgabe habe ich links aber nur die EINFACHE Konzentration von Blei und recht (da ich die doppelte Anzahl von Chlor habe) c² ... Wenn ich jetzt die Wurzel ziehen würde, ginge das ja nicht. Was muss ich also tun, wi liegt mein Fehler? Denn in der Beispielaufgabe auf dem Blatt wurden nach der Gleichsetzung der c beide quadriert und anschließend die Wurzel gezogen und dann weitergerechnet...

Aber wie gehe ich erstmals vor?
Bitte ganz dringend um Hilfe
handballgirl ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige