Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.09.2009, 13:22   #19   Druckbare Version zeigen
DaTei Männlich
Mitglied
Beiträge: 995
AW: Angstfach Chemie

Ich denke eine weitere Ursache warum Chemie nicht gerade große Beliebtheit bei Schülern erfährt ist die Distanz zwischen den Dimensionen von Theorie und Experiment.
Einfache chemische Schulversuche werden makroskopisch durchgeführt, dessen Erklärung es aber einer mikroskopische Betrachtungsweise bedarf. Und da fehlt es letzendlich an Interesse und Vorstellungsvermögen. Das dann noch didaktisch umzusetzen stellt eine Kunst für sich dar, wie ich bei meiner Arbeit als Nachhilfelehrer oft beobachten konnte.
Was den Unterschied zur Physik angeht. Die Beschreibung der Natur in der Schulphysik ist eine ganz andere. Sie ist viel enger mit Mathematik verknüpft und es werden vorallem makroskopische Eigenschaften beschrieben (mal abgesehen von der Atom- und Kernphysik). Es gibt konkrete Formeln, mit denen man handlich umgehen kann. Z.B. die Berechnung von Geschwindigkeiten. Weg und Zeit sind für Schüler gut vorstellbar, leicht zu messen und realitätsnah. Ganz anders sieht es aus, wenn die Knallgasreaktion mit einer Gleichung beschrieben werden soll.
Zum Unterschied zwischen Naturwissenschaften und anderen Fächern. Mathematik und Naturwissenschaften sind in der Regel gnadenlos objektiv. Es gibt nicht viel Spielraum für eine richtige Antwort.
__________________
Der Beginn aller Wissenschaften ist das Staunen, dass die Dinge so sind, wie sie sind. Aristoteles
DaTei ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige