Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.08.2009, 11:43   #6   Druckbare Version zeigen
Kalomel Männlich
Mitglied
Beiträge: 948
AW: Edelstahl,Eisen, Chrom, Kunststoffe

Zitat:
zum Thema Kuststoffe würde ich an deiner Stelle besonder auf Teflon und vllt ncoh auf PE eingehen.
Guter Vorschlag. Vor allem Teflon. Kann sein, dass du über den Begriff Teflon nichts findest, weil es ein geschützter Markenname ist oder weil du von 144 mio. gefundener Seiten in 0.9s 80% hast, die dir eine beschichtete Pfanne andrehen wollen. Such lieber nach PTFE (Polytetrafluorethylen). Ist absolut das gleiche.


Bzgl. des HCl-Problems würde ich mal darauf tippen, dass man bei verdünnter Salzsäure mehr "Wasser" als Redoxpartner zur Verfügung hat. Es können sich die Hydroxide von Eisen und evtl. der Legierungselemente bilden. Hat man "nur" HCl in der Flasche geht das nicht. Theoretisch könnten sich zwar Chloride bilden, aber eigentlich ist es einfacher und offenbar energetisch günstiger, wenn H und Cl zusammen bleiben.
Das war jetzt mal nicht sehr fachlich ausgedrückt ein Lösungsvorschlag. Ob und inwieweit der richtig ist...
__________________
Wissen ist gefährlich, Unwissen die Gefahr!

"Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, dass meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken."
(J.W.Goethe: Die Leiden des jungen Werther)
Kalomel ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige