Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.08.2009, 20:59   #21   Druckbare Version zeigen
imotep  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: verschiedene Aufgabentypen

Vielen Dank BM ich schätze deine Hilfe sehr!!
Ich habe ein bisschen im internet nach Löschlichkeitsaufgaben geschaut und mir ist dann diese AUfgabe aufgefallen.

Wir hatten ja gesagt, wenn das Verhältnis 1:1 ist nimmt man die Wurzel des Lps.

Hier in der Aufgabe wurde es einfach mal genommen!!

2. Schritt: Aus der Reaktionsgleichung folgt das Verhältnis der Ionen zum Feststoff:
AgCl (s) Ag
+ (aq) + Cl- (aq)

Würden sich also z.B. 1 mol AgCl auflösen, so würden jeweils 1 mol Ag
+ und 1mol Cl- bilden. Da nun
in unserem Beispiel 1,32 · 10
-5 mol AgCl aufgelöst werden, liegen auch 1,32 · 10-5 mol Ag+ und 1,32 ·
10
-5 mol Cl- vor.

3. Schritt - Berechnen der Konzentrationen:
Die die Aufgabe von einem Liter ausgeht, ist die Stoffmenge gleich der Konzentration:
n(Ag) 1,32 · 10
-5 mol
c (Ag
+) = c (Cl-) = ———— = ——————— = 1,32 · 10-5 mol/l

V(Ag) 1l
4. Schritt: Einsetzten in die Formel des Löslichkeitsproduktes
[Ag
+] · [Cl-] = L

[1,32 · 10
-5 mol/l] · [1,32 · 10-5 mol/l] = 1,74 10 -10 mo l 2 / l 2

Wie ist das zu erklären?
imotep ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige