Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.08.2009, 13:10   #4   Druckbare Version zeigen
Spektro Männlich
Mitglied
Beiträge: 952
AW: Bleiiodit Löslichkeit

Zitat:
Zitat von NoraS Beitrag anzeigen
Schaut mal ihr Lieben,anstatt mir zu erzählen,was hier NICHT gilt und irgendwelche Rechtschreibfehler zu verbessern,versucht euch einfach bitte der Aufgabe anzunehmen oder es eben zu unterlassen!
Hey, wieso gleich so pampig? Hier ist nicht die kostenlose Hausaufgaben-Lösungs-Hotline.

Der Hinweis was nicht gilt, war ein durchaus ernstzunehmender Tipp für die Lösung der Aufgabe! Und das -d oder -t am Ende sollte man auch beachten, weil Iodit absolut nicht gleich Iodid ist. Genausowenig wie z.B. Sulfid und Sulfit

Zitat:
Kaliumiodid-LÖSUNG,es handelt sich um eine Lösung,daher ist das schon gelöst...Aber logischerweise wird dann nicht mehr allzu viel PbI2 gelöst werden!!!DAS HIER IST DIE FRAGE.
Liebe Grüße, Nora
Das ist nicht die Frage, sondern schon die halbe Antwort. Das Stichwort dazu heißt "gleichioniger Zusatz".

Zur Lösung der Aufgabe:
Man muss einfach nur in der Gleichung vom Löslichkeitsprodukt die (Anfangs-)Konzentration vom Iodid aus der KI Lösung mit einrechnen c(I-) = 0,025mol/l + x.
Spektro ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige