Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.08.2009, 18:51   #6   Druckbare Version zeigen
Jingles Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.872
AW: Summenformeln und eindeutige Namen von Verbindungen

Zur Oxidationsstufe: http://de.wikipedia.org/wiki/Oxidationsstufe

Hier wichtig ist eher die Ladung, du kannst die römischen Ziffern in den Klammern bei den Metallen also direkt als Ladung deuten (Eisen(III)-chlord enthält also ein Fe3+-Ion).
Zitat:
Müsste man dann nicht auch vor jedes Metall am Anfang Di-, Tri- usw setzen, je nachdem wieviele Atome davon in der Verbindung sind?
Durch die Angabe der Oxidationsstufe=Ladung des Metalls ist die Verbindung eindeutig definiert. Vielleicht verwirrt dich z.B. die Verbindung K2O2 - hier ist der Name "Kaliumperoxid" auch eindeutig, da die Verbindung aus K+ und einem Peroxid-Anion, dem O22--Ion, besteht => durch die Angabe "-peroxid" wird impliziert, da ohne weitere Angabe, dass zu dem Anion entsprechend viele Kationen hinzukommen um eine neutrale Verbindung zu schaffen (hier also 2 Kalium-Kationen).


Gruß
Oliver
__________________
Tá fuisce níos measa ná beoir.
Jingles ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige