Anzeige


Thema: Löslichkeit
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.08.2009, 19:05   #2   Druckbare Version zeigen
Sponk Männlich
Mitglied
Beiträge: 966
AW: Löslichkeit

Zitat:
Zitat von UT2 Beitrag anzeigen
[Fe^3+] im Gleichgewicht mit FE(OH)3 => 10^-9.86 mol/L
(pKLP=38)
[OH-] = 3[Fe] = 10^-9.38 mol/L => pH 4.6

Ich kann leider nichts mit diesen Angaben anstellen.
Kann mir jemand das Ganze ausdeutschen?
Die Frage ist etwas unklar, da schwer nachvollziehbar ist, was genau Dir denn hier spanisch vorkommt? Ich versuche es trotzdem einmal...

Fe(OH)3 ist eine in Wasser schwerlösliche Verbindung:
{\textrm{Fe(OH)_{3\,(s)}} \qquad\qquad\rightleftharpoons\qquad\qquad \textrm{Fe^{3+}_{(aq)}} \quad+\quad 3\;\textrm{OH^-_{(aq)}}}
Gemäß der Stöchiometrie dieser Reaktionsgleichung ergibt sich für die Konzentrationen der beteiligten Ionen (Konzentrationsangaben werden verkürzt in eckige Klammern geschrieben) der folgende Zusammenhang (Niederschlagsalterungen werden vernachlässigt):
[OH-] = 3·[Fe3+]
Im Gleichgewicht (in einer gesättigten Lösung) beträgt die Konzentration der Eisen(III)-Ionen gemäß Deinen Vorgaben 10-9,86 mol/l. Demzufolge beläuft sich die Konzentration der Hydroxid-Ionen auf 3·10-9,86 mol/l.

Der Wikipedia reference-linkpH-Wert einer gesättigten Lösung berechnet sich dann über den Zusammenhang
pH + pOH = pKW = 14
zu 4,6, wobei pH := -log([H+]/mol·l-1), pOH := -log([OH-]/mol·l-1) und KW das Wikipedia reference-linkIonenprodukt des Wassers ist.

Das Wikipedia reference-linkLöslichkeitsprodukt für Eisen(III)-hydroxid ist dann gemäß der obigen Reaktionsgleichung wie folgt definiert:
KL = [Fe3+]·[OH-]3 = 3·[OH-]4
Auch hier ist pKL = -log(KL/mol4·l-4). Einsetzen der entsprechenden Konzentrationen liefert 38,96 und damit ungefähr den von Dir angegebenen Wert von 38.
__________________
Alle Verallgemeinerungen sind falsch, immer und überall.
Sponk ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige