Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.08.2009, 14:28   #20   Druckbare Version zeigen
akasharishi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Unschädliches, unpolares Lösungmittel

Zitat:
Das ist in der Tat ziemlich paradox. Olivenöl ist selbst ein "Fett". Damit etwas zu entfetten zu wollen, wäre wohl ziemlich unsinnig.


...dachte ich mir doch dass sich da was grob wiederspricht.

Zitat:
Überlegen Sie mal, was Sinn und Zweck des Einsatzes von Lösungsmitteln ist: Sie sollen Stoffe in Lösung bringen und nachher wieder vollständig abgetrennt werden können.


Wie du das schilderst löst sich Fett klarerweise in Fett, es ist aber schwer nachher zu entfernen. Der Sinn besteht aber ja darin, sich das Enfernen eines Stoffes durch das Lösungsmittel zu erleichtern. Deshalb ist es also wichtig, dass Lömis niedrigsiedend sind weil wennn man einen anderen Stoff durch das Lösungsmittel entfernt, gleichzeitig auch Lösungsmittelrückstände bleiben.
Aber wenn ich jetzt ein anderes unpolares Molekül in Fett lösen und so entfernen wollte, und mir die Rückstände von Fetten egal wären, würde es doch funktionieren.(?)

Zitat:
Hysterie ist hier unangebracht.


Natürlich kann man sich schützen, man kann auch in Wasser ersaufen und "Dosis macht das Gift". Ich würde aber gerne mit etwas arbeitet wo diese Dosis relativ hoch liegt, und ich mir nicht darüber Gedanken machen muss ob ich mal was in den Mund bekomme oder einatme. Wenn es nichts dergleichen gibt werde ichs auch überleben.Diese Frage stelle ich ja hier um mich gerade darüber kundig zu machen...

Zitat:
Butan aus dem Gefrierschrank habe ich noch probiert.
Damit muss man aber auch im Gefrierschrank arbeiten, oder?


Zitat:
Eigentlich ist doch die Oxidation des Hexans im Körpern das Problem, weil erst dadurch die neurotoxische Verbindung entsteht. Und wenn ich mich jetzt richtig erinnere, tritt diese Metabolisierung bei Heptan nicht / weniger auf. Damit hätte man doch mit Heptan eine gute Alternative...


Ich muss euch erstmal allen Danken für eure wunderbaren, kreativen Anregungen aber ich glaube ich hatte mit der Vermutung gar nicht so unrecht, dass alle (brauchbaren) unpolaren Lösungsmittel (relativ) hohe Risiken bergen...Ich hab mal nach Heptan gegoogelt und es soll sogar nach Hexan das neurotoxischte Alkan sein.

Was ist eigentlich mit Menthol?


Gruß

Rishi

Geändert von akasharishi (01.08.2009 um 14:41 Uhr)
akasharishi ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige