Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.07.2009, 19:45   #3   Druckbare Version zeigen
hgw06 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Kaliumacetat und Puffereigenschaften

Hallo arrhenius! Vielen Dank für die schnelle Antwort. Hab nun mit der H-H-Gleichung rumprobiert, aber mir ist nicht ganz klar, woher nun c(A-) und c(HA) stammt. Die Protonen der HCl generieren also ständig Essigsäure nach, während die Acetat-Konzentration sich genau um den Teil verringert, den die HCl-Protonen "nachschieben". Letztendlich muss ich von der H-H-Gleichung nach der Protonenkonzentration auflösen, um an die Masse der zugesetzen (gasförmigen) HCl zu gelangen (wo ja gilt: [H+] ~ [HCl]). Mich stört nur, dass ich anfangs ja noch garkeinen Puffer hab, sondern lediglich die basische Acetat-Lsg. Deswegen komm ich mit der H-H-Glg. hier irgendwie nicht ganz klar. Was stammt denn nun von welcher Säure? Kenn mich garnich mehr aus irgendwie
hgw06 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige