Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.07.2009, 18:54   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Kaliumacetat und Puffereigenschaften

Hallo hgw06 ,

Das ist schon richtig mit der H-H-Gleichung.

Der Chlorwasserstoff ist eine starke Säure und v. a. stärker als die Essigsäure. Er führt dazu, dass ein bestimmter Teil der in der Lösung vorhandenen Acetationen protoniert werden und Essigsäure entsteht, die aufgrund ihres im Vergleich zu HCl schwächeren Charakters nicht mehr dissoziieren kann.
Du erhältst also eine Pufferlösung aus Acetat und Essigsäure.

Der Rest sollte ausrechenbar sein.

Gruß

arrhenius
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige