Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.07.2009, 11:13   #1   Druckbare Version zeigen
fehl2k Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 227
Verbrennung von Kohle

Hallo,

ich bin im Rahmen meiner Klausurvorbereitung auf folgende Aufgabe gestoßen:

Verbrennungen, z.B. die Reaktion von Kohle mit Sauerstoff laufen spontan ab. Erklären Sie, warum das sowohl bei hohen als auch bei niedrigen Temperaturen aus thermodynamischer Sicht immer der Fall ist. Warum benötigen Sie, um die Reaktion zu starten trotzdem ein Streichholz?

Meine Lösungsidee:
(Streichholz --> Aktivierungsenergie notw.)
Da es sich hier um eine Verbrennung handelt, muss diese Reaktion exotherm sein. Die Umgebungstemperatur beeinflusst nicht, ob eine Reaktion exotherm oder endotherm ist.
--> H<0
Bei einer Verbrennung entstehen Gase --> Die Entropie steigt
--> S>0
(gibt es eigentlich im Formeleditor ein Delta?)
Laut Aufgabenstellung muss G unabhängig von T immer negativ sein.
Wie kann das sein?
fehl2k ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige