Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.07.2009, 16:49   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Einer 5. Klasse Chemie näher bringen?!

Zitat:
Zitat von Kalomel Beitrag anzeigen
Aber einfache Zusammenhänge der Stöchiometrie, z.B. bei der Knallgasreaktion, z.B. dass die Reaktion nur dann vollständig abläuft, wenn O2 und H2 im Verhältnis 1 : 2 vorliegen, ist durchaus etwas, was Kinder diesen Alters begreifen können.
Wozu sollten sie denn so etwas wissen? Verstehen können die davon nichts oder sll jezt der AVOGADRO eingeführt werden?

Zitat:
Zitat von Kalomel Beitrag anzeigen
Außerdem hat man dann die Gelegenheit, sie mit einem Molekülbaukasten zu beschäftigen, der theoretisch in jeder Schule vorhanden ist. Und selbst wenn sie Wasser als lineares Molekül bauen oder die falschen Farben benutzen - soo genau darf man da dann nicht hingucken.
DEr MJolekülbegriff wird aus gutem Grund nicht in der Klasse 5 eingeführt, warum sollte das gerade in einer Projektwoche passieren?

Zitat:
Zitat von Kalomel Beitrag anzeigen
Es geht ja um das näher bringen, nicht um 100%ige fachliche Richtigkeit.
Näher bringen ja, aber doch bitte anhand der Phänomene. Es erscheint mir weit abjeglicher Realität, in einer Projektwoche mit Schülern die gerade 9 oder 10 Jahre alt sind, von der Ebene des Phänomens auf die Teilchenebene zu gelangen. Wozu auch?

Gruß

arrhenius
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige