Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.07.2009, 16:07   #1   Druckbare Version zeigen
Chemiestudent07 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
Faktor beim Phasenübergang

Hallo,

bei uns ist neulich eine Frage aufgekommen, die keiner so wirklich beantworten konnte. Gase und Flüssigkeiten haben ja bei 0°C ein molares Volumen von 22,4 l. Nun ist ja aber eindeutig, dass Gase ein wesentlich höheres Volumen einnehmen. Um das Wievielfache dehnt sich eigentlich eine Flüssigkeit aus, wenn sie verdampft? Gibt es da einen allgemeingültigen Faktor oder ist das spezifisch? Weiß das jemand? Danke.
Chemiestudent07 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige