Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.07.2009, 14:33   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Die Gasbatterie nach Grove und ihre Reaktionsgleichung

Zitat:
Hier reagiert nirgendwo "Schwefel" mit nichts und niemandem.
Ich habe nicht aufgepasst, Schwefelsäure nicht Schwefel entschuldigung!

Zitat:
Was ist eine saure Lösung ? Eine, die H+ enthält.
Okay, es gibt ja aber 2 Definitionen von Säuren die eine ist . Soll ich statt , verwenden?

Zitat:
Zitat von Friedrich Karl Schmitdt
Und ich möchte "jetzt bitte " bitten, den ultimativ klingenden Ton zu unterlassen.
Tut mir leid, wenn das so "frech" rübergekommen ist.
Ich möchte aber bitte trotzdem zum Punkt kommen, da die Antworten bei mir offene Fragen hinterlassen haben und ich das nur schwer ertragen kann.

Bitte um Verständnis.

Zitat:
Zitat von ricinus
I.a.W. sind schon massenweise H+ Ionen in der Lösung, bevor du den Versuch beginnst.
Aha,



(Kathodenreaktion bei der Elektrolyse)

(Oxidation an der ursp. Kathode durch katalytische Wirkung begünstigt)

(Die Reaktion nach der Oxidation des Wasserstoffs)

(Reduktion an der ursp. Anode durch katalytische Wirkung begünstigt)

(Reagiert mit dem Wasserstoffproton, das bereits in der Lösung war. Aber ich es irgendwie nicht verstehe, wenn man die Definition nach Arhenius verwenden würde)

(Autoprotolyse)

Stimmt es jetzt?
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige