Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.07.2009, 07:30   #6   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Gesundheitsrisiko beim präparativen Arbeiten

Zitat:
Zitat von Jonathan1 Beitrag anzeigen
...Was genau ist denn "Die Arbeitsmedizin"?
Jeder Betrieb (auch Unis), hat seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit betreuen zu lassen. Dies kann intern, durch direkt beim Betrieb angestelltes Fachpersonal, durch einen externen Dienst und zum Teil auch durch die zuständige Berufsgenossenschaft erfolgen. Eigentlich solltest Du vor Aufnahme Deiner Tätigkeit eine entsprechende arbeitsmedizinische Beratung und evt. Untersuchung erhalten haben. Ich würde mal nach dem Betriebsarzt und der Fachkraft für Arbeitssicherheit fragen.

Übrigens, Deine Aussage "ich arbeite alleine in einem Raum" macht mich auch noch stutzig. Nach der Gefahrstoffverordnung ist Alleinarbeit ab Schutzstufe 2 nicht mehr so einfach zulässig. Von Schutzstufe 2 und höher kann man bei Laborarbeit im chemischen Labor grundsätzlich ausgehen. Demzufolge dürftest Du dort gar nicht alleine tätig werden, ohne dass bestimmte Schutzmaßnahmen getroffen werden.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige