Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.06.2009, 18:35   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Potential zwischen Wasser und Natrium

Zitat:
Zitat von search Beitrag anzeigen
Ah, danke. Ich wusste gar nicht, dass man bei "Wasser" überhaupt Halbzellen unterscheidet. Dachte immer, dass das einfach die Vergleichs-Halbzelle ist.
Das ist aber unlogisch: wenn es eine Vergleichshalbzelle (besser Bezugshalbzelle) ist, dann ist es doch eine Halbzelle.

Dabei beachten, dass hier eine 1molare saure Lösung vorliegt, also der pH-Wert = 0 ist.

Zitat:
Zitat von search Beitrag anzeigen
Aber so, wie ich dich verstanden habe, ist die Vergleichshalbzelle nur (H2/H3O+) [=0V].
Und für pH = 0 ist dann 0 V definiert.


Zitat:
Zitat von search Beitrag anzeigen
Sobald ich OH- und H+ vorliegen habe, gilt somit (bei pH 7) der andere Wert! [=-0,42V].
Das Potenzial dieser Halbzelle ist halt pH-abhängig; man kann also für jeden pH-Wert das entsprechende Redoxpotenzial berechnen. Häufig findet man charakteristische Werte für pH = 7 (neutral) -0,42 oder -0,41 V
und
für pH = 14 (basisch) -0,82 V

Gruß

arrhenius
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige