Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.06.2009, 20:31   #2   Druckbare Version zeigen
Peter Schmidt Männlich
Mitglied
Beiträge: 687
AW: Zitronensäure "verwitterug"

Hallo,

mit Verwitterung ist wahrscheinlich der allmähliche Verlust von Kristallwasser gemeint. Citronensäure kommt als wasserfreie Verbindung vor und als Monohydrat. In trockener Atmosphäre geht das Monohydrat in die wasserfreie Form über. Bei einer Molmasse von 192 für Citronensäure macht ein Mol Kristallwasser rund 10 % aus. Um einen genauen Titrationswert zu erhalten , müsste man also den Wassergehalt durch eine Karl-Fischer-Titration separat ermitteln.

Meines Wissens ist wasserfreie Citronensäure nicht hyroskopisch. Sie sollte also keinen der Verwitterung vergleichbare Veränderung erleiden und einen exakten Titrationswert geben.

Gruß Peter
Peter Schmidt ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige