Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.06.2009, 11:32   #4   Druckbare Version zeigen
Kalomel Männlich
Mitglied
Beiträge: 948
AW: Zigaretten-Nachweis

Es ist immer wieder interessant, was manche Leute gerne untersuchen würden. Wobei die eigentlich noch interessantere Frage ist, inwiefern sich diese Leute von einem etwaigen Messergebnis in ihrer z.B. Kaufentscheidung beeinflussen lassen.

Ab welcher nachgewiesenen Menge Nikotin pro Flächeneinheit auf dem Armaturenbrett würdest Du das Auto nicht kaufen? Würdest Du das Auto auch dann nicht kaufen (sozusagen aus Prinzip), wenn die nachgewiesene Menge für Babys, Kleinkinder, den Fahrer oder Haustiere absolut unbedenklich wäre? Würdest Du versuchen den Preis zu drücken, weil der Verkäufer versucht, dich zu "betrügen"?


Jetzt zum fachlichen:

Einfacher Test auf Kohlenstoff: Weißer, weicher Stoffhandschuh oder Lappen. Dieser Nachweis funktioniert natürlich nur dann, wenn das Auto nicht gründlich geputzt wurde. Ansonsten mal da wischen, wo man nicht so gut putzen kann, wie z.b. am Scharnier von der Sonnenblende o.ä. Graue Spuren sind normaler Staub, schwarze Spuren sind mit großer Wahrscheinlichkeit Kohlenstoff (Russ), gelbliche Spuren könnten ein Hinweis auf Nikotin (aber auch auf andere Schmutze (was ist denn jetzt eigentlich der Plural von Schmutz? Schmütze, Schmutze, Schmutz? )) sein.

Es gibt auch instrumentelle analytische Methoden, aber dazu müsstest Du ein Stück vom Armaturenbrett entnehmen, das ganze dann aufschließen und dann hättest Du evtl. die Chance Nikotin z.B. chromatographisch nachzuweisen.
__________________
Wissen ist gefährlich, Unwissen die Gefahr!

"Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, dass meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken."
(J.W.Goethe: Die Leiden des jungen Werther)
Kalomel ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige