Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.06.2009, 06:01   #7   Druckbare Version zeigen
Yamm Männlich
Mitglied
Beiträge: 22
AW: Galvanisieren (verzinnen)

Nur als Ergänzung. Viele Metalle kann man, wie oben beschrieben, abscheiden. Bei Zinn macht man dies sogar im alkalischen Bereich mit sogenannten Stanat Bädern, da Zinn ab 9,2 wieder in Lösung geht. Auch Zink lässt sich auf die gleiche Weise abscheiden.

Andere Metalle, wie etwa Chrom, sind nicht so einfach abzuscheiden. Außerdem gibt es ein riesen Gebiet mit komplexen Verbindungen, etwa cyanidische Bäder, wo die Metalle als Anion in einem entsprechenden Komplex vorliegen.

Zum Wasserstoff: man kann sich das recht einfach vorstellen: so lange genug Metallionen (zum Beispiel Cu2+) geliefert werden, wird dies auch bevorzugt abgeschieden. Wenn die Kathodenfilm (der Bereich unmittelbar am Minuspol bei einer Abscheidung) an Metallionen verarmt und/oder der Strom zu hoch ist, suchen sich die Elektronen einen anderen Reaktionspartner und dies ist i.d.R. Wasserstoff, da er im Wasser nun mal reichlich vorhanden ist. Das passiert sowohl im sauren wie auch im alkalischen Bereich.
Yamm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige