Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.06.2009, 18:59   #2   Druckbare Version zeigen
LukeDaywalker  
Mitglied
Beiträge: 53
AW: kristalline - amorphe Makromoleküle

Einfach ausgedrückt dominiert das die Form des Molekül. Besteht dein
Makromolekül beispielsweiße aus einer sehr langen Kohlenwasserstoff-
kette, so kann man diese als Zylinder annähern. Zylinder kann man sehr
dicht packen. Ist dein Makromolekül allerdings verweigt kann man es
immer weniger als zylindrische Form annähern, sondern der Zylinder be-
kommt immer mehr "Knicke".Das heist man kann nun nicht mehr besonders
dicht packen. Man erhält ein amorphes Material.
Zusammenfassend kann man also, dass die Struktur des Makromoleküls seine
Festkörpereigenschaften bestimmt.
LukeDaywalker ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige