Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.06.2009, 17:43   #1   Druckbare Version zeigen
Das-J-atom Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
Löslichkeitsprodukt und mehr! Hilfe!

Hallo zusammen,
also ich schreib am SA ne Chemie-Klausur und steh grad son bisschen aufm Schlauch. Und zwar bei folgenden aufgaben:
1.a)Im Labor benötigen sie 2.5L einer 0.2M Kalilaugelösung.Wieviel g Kaliumhydroxid müssen sie einwiegen. (Kein Problem! war lösbar )
m(KOH)=c*V*M= 0.2mol/l * 2.5L * 56g/mol = 28g
b)Wie stellen sie durch Verdünnung obiger Lösung 100ml einer 0.001M Kalilaugelösung her?( SO hier nun meim Problem: Ich weiß, dass ich die Formel C1*V1=C2*V2 benutzen muss, das weiß ich jedoch nur weils mir gesagt wurde.
Nun zu meinen Fragen: Warum muss ich diese Formel benutzen und woher weiß ich was mein C1,V1,C2,V2 is?
dann gehts weiter mit
c) Welchen pH-Wert besitzt diese verdünnte Lösung
(davon brauch ich dann den -log von obigem ergebnis oder?)
d) Wieviel ml einer 0.1M Salzsäure müssen sie zu 100ml der 0.001 M Kalilaugelösung pipettieren um eine neutrale Lösung zu erhalten (Verdünnungseffekt nicht berücksichtigen)
(hier auch keinen plan)

Ich hoffe ich habs einigermaßen verständlich ausgedrückt
Ich danke euch im Voraus schonmal für eure Hilfe

Greetz J
Das-J-atom ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige