Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.06.2009, 12:33   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.696
AW: Calciumcarbonat und Essigsäure

Aus dem pH-Wert läßt sich die noch vorhandene Säure ermitteln. Die Differenz zum Anfang 0,83 mol/l ist die verbrauchte Säure.
Die erste Gleichung ist die Richtigere ist aber hier unwichtig. Über die Stöchometrie 1 CaCO3 reagiert mit 2 CH3COOH läßt sich dann der Kalkwert ermitteln.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige