Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.06.2009, 11:01   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chemie Versuche - Grundschule

Zitat:
Zitat von colaba Beitrag anzeigen


Wir haben 2 Schulstunden zur Verfügung (ca 90 min) und wollten die Zeit ungefähr so strukturieren:
5 min Vorstellung , Vorbereitung
10-20 min Vorführung eines
[COLOR=Black]anschaulichen Experiments ( bestenfalls starke Effekte ; Farbänderungen ; kleine Explosionen - Spielereien halt)
ca 50 min Experiment in der Klasse. Experiment sollte für 10-Jährige geeignet sein. Da wir 4 Personen sind können wir aber gut beaufsichtigen und den Kindern auch helfen.
ca 10-20 min Vorführung eines anschaulichen Experiments (...)
Hallo Colaba,

ein paar Tipp
- viel Zeit lassen, alles dauert unendlich lange und hetzen bringt gar nichts.
- auf Anschaulichkeit wertlegen, Versuche sorgfältig erklären und erklären lassen.
- keine Schauexperimente zu Beginn (ggf. eines am Ende als Zückerchen); alles was sie dann selbst machen muss langweilig erscheinen.
- visuell ansprechende Dinge machen, z. B. Chromatografie von braunen Filzstiften, Rotkohlsaft als Indikator und dann Lebensmittel testen, Löslichkeit von Zucker bestimmnen (die Mengen sind beeindruckend),
- Das was man macht auch kindgerecht erklären. Nach meiner Meinung darf es nicht bei den Effekten bleiben, denn dann hat es den Geschmack von Zauberei, was es gerade nicht haben sollte.
- Reaktionen mit Gasen, wie sie zarathustra beschreibt sind zwar spannend, aber auch schwer verständlich. Die KInder haben zumeist nur eine unzureichende Vorstellung von Gasen.
- auf gefährliche Dinge wie Fettbrand unbedingt verzichten. Der Nachahmungseffekt ist weitaus stärker als der Abschreckungseffekt.

Gruß

arrhenius
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige