Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.06.2009, 02:35   #1   Druckbare Version zeigen
MMD  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Beitrag Frage zur Kondensationsreaktion zu Amphetamin

Guten Abend ^^
Als erst möcht ich sagen, dass ich nicht im Geringsten etwas für Drogen übrig habe und diese Frage aus rein schulisch bedingtem Interesse stelle.

Es geht um die Reaktion von Phenylaceton mit Ammoniak, welches unter Kondensation zu Amphetamin reagiert. Hier die Reaktionsgleichung aus Wikipedia [Quelle: http://www.wikipedia.de]:



Nun meine Frage: Wie genau reagiert das Ammoniak mit dem Phenylaceton? Also die Hydrierung am ende ist mir klar, es geht mir nur um die NH-Gruppe die dann mit ner Doppelbindung an dem C landet, an dem das O war. Bisher fällt mir nur folgender Verlauf ein, der kommt mir aber etwas falsch vor :-)

- Das Ammoniak gibt zunächst ein {H^+}
ab welches sich an ein freies Elektronenpaar des O's hängt welches nun nur noch 5 elektronen mitnutzt und deshalb ein + bekommt, das Ammoniak wird zu {NH_2^-}

- das Ammoniak gibt ein weiteres
{H^+} ab an das letzte freie Elektronenpaar des O's, wodurch dieses kurzzeitig zu {O^(2+)} wird, das Ammoniak kurzzeitig zu {NH^(2-)}.

- Daraufhin spaltet sich das
{H_2O} ab, es entsteht ein Carbeniumion {C^+}.

- Das
{NH^(2+)} bindet sich an das Carbenium mit einer doppelbindung.

Wie gesagt diese Überlegung basiert nicht auf wissenschaftlich-begründetem Wissen sondern auf Schülerspekulation xD

ich wär echt dankbar wenn mir jemand den richtigen Verlauf dieser Reaktion erklären könnte!

Im Voraus ein Dankeschön!!

Geändert von MMD (15.06.2009 um 02:48 Uhr)
MMD ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige