Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.06.2009, 23:52   #2   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: Chemie Versuche - Grundschule

Wenn Ihr Euren Lehrer beeindrucken wollt, dann macht keine "Chemie-Show", sondern lasst Euch was sinnvolles einfallen. Es geht IMHO nicht darum, Chemie als irgendwas Abgefahrenes darzustellen, womit die Kinder nie wieder in Berührung kommen. Statt dessen solltet Ihr irgendwas erklären und veranschaulichen können, wovon die Kinder beeindruckt sind - und trotzdem was lernen.

Man könnte z.B. Kohlendioxid von einer Brausetablette in einem Standzylinder auffangen. Wenn man das Gas dann in ein Glas "kippt", in dem eine Kerze brennt, kann man sie damit ersticken.
Sonst denke ich z.B. an diese kleinen "Raketen", in die man eine Brausetablette und Wasser füllt. Durch die CO2-Entwicklung entsteht so viel Druck, dass das obere Teil einige Meter in die Luft geschleudert wird.
Oder man nimmt natürliche pH-Indikatoren (Traubensaft, schwarzer Tee, Rotkohlsaft etc) und gibt den Kindern bekannte Säuren (Essig, Zitronensaft o.ä.) zu.
Für eine Vorführung könnte man sogar im kleinen Maßstab - draußen - einen Fettbrand machen und versuchen, diesen mit Wasser aus einer Spritzflasche zu löschen.
Oder man macht den Versuch mit Cola / Mineralwasser und Mentos.

Das wären Beispiele, die irgendwie beeindruckend sind, aber trotzdem einen Bezug zum Alltag der Kinder haben (Brausetabletten, Cola/Mentos, einen Fettbrand könnte es prinzipiell in der Küche geben) und wovon sie etwas lernen können.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige