Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.06.2009, 15:42   #10   Druckbare Version zeigen
noneofyourbusiness Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.725
AW: Hydrophobe Oberfläche und Hydrathülle

oder ist es wie folgt zu verstehen?: im normalen Wasser bei RT und Normaldruck ist jedes Wassermolekül im Schnitt mit 3,4 anderen durch eine H-Brücke verbunden, diese werden aber ständig wieder gelöst und mit anderen Wassermolekülen gebildet, wodurch das Molekül durch die Phase wandert.

Ein hydrophobes Molekül unterbricht diese Dynamik und an der Grenzschicht kommt es zwar zu keiner WW mit dem hydrophoben Bereich, aber jedes Wassermolekül des Grenzbereichs verliert auch die Möglichkeit, sich neue H-Brücken-Bindungspartner zu suchen und dadurch durch die Lösung zu wandern. Entspräche natürlich einer hohen Entropie.

Ist das gemeint?

Gruß
noneofyourbusiness ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige